Über uns

 

Kurz und knapp...
Vorstand
Wo liegt eigentlich Kevelaer...?

Kurz und knapp...

Der Schachclub Kevelaer wurde im Jahre 1948 gegründet und hat zur Zeit etwa 50 Mitglieder. Vereinssenior ist Heinrich Boland (Jahrgang 1934), „dienstältestes“ Mitglied seit 1952 ist Herbert Holtappels.

Zur Zeit (Saison 2021/22) sind drei Seniorenmannschaften gemeldet: die „Erste“ spielt in der Verbandsliga, die „Zwote“ in der Bezirksliga und die „Dritte“ in der Kreisliga Nord.

Etwa 20 Senioren spielen jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr im Kevelaerer Gasthaus Scholten
„Zum Einhorn“ (Vereinslokal seit 1987) und starten in der Regel im September in die neue Saison mit dem Beginn der Stadtmeisterschaft. Ab etwa März wird dann das Schnellschachturnier ausgetragen, dazwischen findet das KO-Pokalturnier und das Grand Prix-Blitzturnier statt.

Spielabend
Spielabend im Vereinslokal „Zum Einhorn“ (September 2019)

Die etwa 15 Schüler und Jugendlichen werden vom Jugendtrainer Herber Dohmes, unterstützt von Ludger Simons, jeden Freitag ab 18.00 Uhr in der öffentlichen Begegnungsstätte in Kevelaer trainiert. Die Saison wird mit der Schüler- bzw. Jugendstadtmeisterschaft gestartet, ferner werden Schnellschach- und Blitzturniere abgehalten. An der Kreiseinzelmeisterschaft sowie den Vierer-Mannschaftsmeisterschaften nehmen regelmäßig Jugendliche aus Kevelaer teil. Ein Sommerfest mit Fahrradtour, Bowling und Preisverleihung findet traditionell zum Saisonausklang statt.

Vorstand

Der aktuelle Vorstand (letzte Wahl: 19. September 2020 für zwei Jahre) setzt sich wie folgt zusammen:

Hans-Werner Vonk David Tuinenburg Sigrid Moll
Hans-Werner Vonk David Tuinenburg Sigrid Moll
1. Vorsitzender 2. Vorsitzender, Jugendwart Kassiererin
Thomas Rauers Peter Drißen Harald van Leyen
Thomas Rauers Peter Drißen Harald van Leyen
Schriftführer, Pressewart
Webmaster
Turnierleiter Gerätewart

Der Jugendwart wird in seiner Arbeit unterstützt von Ludger Simons, Peter Drißen, Michael Maubach und Niklas Muellemann.

Wo liegt eigentlich Kevelaer…?

Kevelaer

Kevelaer ist eine Stadt am linken Niederrhein (Kreis Kleve) und liegt unmittelbar an der deutsch-niederländischen Grenze, etwa in der Mitte zwischen Krefeld und Kleve. Kevelaer hat knapp 30.000 Einwohner und ist der größte Marienwallfahrtsort Nordwesteuropas. In jedem Jahr kommen an die eine Million Pilger aus aller Welt in unser Stadt, um am Gnadenbild der "Consolatrix Afflictorum", der "Trösterin der Betrübten", zu beten. Sollten Sie sich näher für Kevelaer und die Wallfahrt interessieren, so besuchen Sie bitte die offizielle Homepage der Stadt Kevelaer oder lesen Sie den interessanten Artikel in der Wikipedia über Kevelaer.

Kevelaer erreichen Sie mit der Bahn von Krefeld aus mit dem "Niersexpress" (RE 10), mit dem Flugzeug über den ca. 6km entfernten Regionalflughafen Weeze-Laarbruch oder mit dem Auto über die Bundesautobahnen A57 (Abfahrt Sonsbeck, Richtung Kevelaer) oder A61 (Abfahrt Nettetal-Leuth, Richtung Straelen).